top of page
Suche
  • fabianstohl29

Derbysieger - Drösing bleibt die Nummer 1 im Weinviertel!

Der Start in die 2.Faustball-Bundesliga hätte für Drösing nicht besser verlaufen können.

In einem äußerst spannenden Spiel setzte sich Drösing gegen die, aufgrund des Heimvorteils,

leicht favorisierten Laaer mit 3:1 durch.


Beim Vorbereitungsturnier in Mistelbach konnte sich Drösing bereits gegen das Laaer Team

im Finale mit 2:0 behaupten, doch der Heimvorteil zum Meisterschaftsstart brachte wieder andere Voraussetzungen. Im Vorfeld gab es eine kurze Schockstarre für das Drösinger Team, da der Hauptangreifer Yannick Höß auszufallen drohte. Doch beim Spiel in Laa konnte Drösing in voller Besetzung antreten.


Obwohl die Laaer im ersten Satz mit 5:2 davonzuziehen drohten, blieb Drösing davon unbeeindruckt und glich bei 6:6 aus. Einer leichten Führung Drösings (8:6) folgte der Laaer Ausgleich zum 9:9. Drösing konnte sich bei 11:10 den ersten Satzball erspielen, welchen auch Laa bei 12:11 hatte. Die letzten drei Punkte gehörten jedoch Drösing, welche den Satz mit 14:12 für sich entscheiden konnten.


Dieser Satzgewinn erzeugte eine große Sicherheit im Drösinger Team. Im zweiten Satz gab es eine ständige Führung, welche mit einem sicheren Satzgewinn (11:6) endete.


Im dritten Satz schien das Spiel zu kippen. Eine Umstellung beim Service im Laaer Team und einige Unachtsamkeiten Drösings verhalfen Laa zu einer konfortablen Führung. Einige risikoreiche Rückschläge, welche zu Eigenfehlern führten, verhalfen Laa dann zu einem Satzgewinn von 11:3.


Doch im vierten Satz dominierte wieder Drösing. Druckvolle Angriffe und teils artistische Abwehraktionen zwangen Laa zu einem höheren Risiko im Angriff, wodurch es zu einigen Eigenfehlern von Laaer Seite kam. Drösing spielte diesen entscheidenden Satz sehr diszipliniert und „trocken“ fertig. Das 11:5 spricht für sich! Endergebnis: 3:1 für Drösing


Trainer Andreas Huysza meint: “Unsere Mannschaft hat heute gezeigt, dass sie trotz der nachteiligen Trainingssituation (es steht nur ein kleiner Turnsaal zur Verfügung) ein ausgezeichnetes Hallenspiel zustande bringt. Alle Spieler wurden eingesetzt, ohne dass es zu einem Qualitätsverlust kam. Ein „Derbysieg“ ist immer etwas Besonderes!“


Nächste Runde:

Am 3.Dezember trifft Drösing in Vöcklabruck auf Kufstein und den Heimverein Vöcklabruck.





32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am Feiertag, den 8.12., spielten die Frauen in Wien in der Lieblgasse ihre 2. Meisterschaftsrunde der Hallensaison. Das erste Match gegen TV Kagran verloren die Mädels rund um Angreiferin Janina Schön

bottom of page