Suche

Bundesliga: Knappe Niederlage für ÖTB Drösing gegen SSV Bozen

Aktualisiert: 12. Sept.

Das für den Abstieg unbedeutende Spiel zwischen dem ÖTB Drösing und SSV Bozen endetet mit einer knappen Niederlage der Heimmannschaft.

Drösing hatte ja schon nach der letzten Runde den Klassenverbleib gesichert. Leider musste Drösing auf den Hauptangreifer Yannick Höß und weiterhin auf den „Zweitschläger“ Paul Waditschatka verzichten. Zudem waren mit Johannes Gahm und Peter Waditschatka zwei weitere Spieler angeschlagen. Für den Angreifer Yannick Höß wurde Andreas Huysza j. in die Mannschaft genommen. Fabian und Konstantin Stohl waren für das Service bzw. den zweiten Rückschlag zuständig.

Drösing spielte einen starken ersten Satz und gewann diesen mit 11:7. Es schien also für die geschwächte Mannschaft trotzdem gut zu laufen.

Auch der zweite Satz verlief mit einer ständigen Führung für Drösing ähnlich. Leider konnten zwei Satzbälle nicht verwertet werden und aus einem 10:8 wurde ein 10:12 für Bozen.

Ganz stark wieder der dritte Satz mit 11:4 für Drösing, doch Bozen konterte und gewann den nächsetn Satz mit 11:9 und stellte auf 2:2.

Auffällig war, dass sich Drösing durch unerzwungene Eigenfehler immer wieder selbst schwächte und es dem Gegner leicht machte.

Auch der fünfte Satz gehörte mit 11:4 deutlich den Italienern, und somit die 3:2 Führung.

Deutlich angeschlagen ging Drösing in den sechsten Satz, und der verlief anfangs nicht gut.

Beim Stand von 8:4 sah Bozen bereits wie der sichere Gewinner aus, doch jetzt erwachten die Drösinger und drehten den Satz noch sensationell zum 11:8.

Beim Stand von 3:3 in Sätzen war ein spannender siebenter Satz zu erwarten.

Ein ausgeglichenes Spiel bis zum 4:4, doch dann wirkten die Bozener frischer und siegeswilliger und zogen auf 9:4 davon. Es gelangen dann noch die Punkte 5 und 6, doch der Satz (11:6) und das Spiel (4:3) gehörte Bozen.

Trainer Andreas Huysza: “Unsere geschwächte Mannschaft hatte viele gute Momente, doch gab es zu viele technische Fehler, welche es dem Gegner zeitweise sehr leicht machten.“




86 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen