top of page
Suche
  • fabianstohl29

Ein Sieg und eine knappe Niederlage für ÖTB Drösing!

Aktualisiert: 7. Feb. 2023

Bei der Spielrunde der 2.Faustball Bundesliga ging es gegen Union Compact Freistadt und Union Schwanenstadt. Da beide Mannschaften mit bisher 2 Punkten bzw. 4 Punkten Tabellennachbarn von Drösing waren, durfte man sogar auf einen Punktezuwachs hoffen. Da mit Johannes Gahm (neben Yannick Höß) auch der zweite Angreifer verletzungsbedingt ausfiel, musste der Defensivspieler Paul Waditschatka in den Angriff wechseln. In der Defensive half „Oldie“ David Schneider aus, was sich sehr beruhigend auf das Mannschaftsgefüge auswirkte.

Im ersten Spiel gegen Freistadt gelang mit 11:5 ein sehr überzeugender Start. Durch einige Eigenfehler zu Beginn des zweiten Satzes brachte sich Drösing selbst außer Tritt und verlor diesen mit 8:11. Im dritten und vierten Satz gab es in der Defensive bei Fabian Stohl, David Schneider und Peter Waditschatka kein Durchkommen, und die Sätze gingen mit 11:7 und 11:5 klar an Drösing. Endstand: 3:1 für Drösing

Einen schlechten Start gab es im zweiten Spiel gegen Schwanenstadt. Einige Servicefehler seitens Drösing verhalfen den OÖ zu einer moderaten Führung, welche sie nicht mehr hergaben: 5:11 für Schwanenstadt. Ein Wechsel des Servicespielers, Paul Waditschatka übernahm von Konstantin Stohl, brachte eine Wende. Das Drösinger Spiel gelang nun deutlich besser, was zu einem 11:6 Satzgewinn führte. Sehr ausgeglichen und spannend verlief der dritte Satz, doch Schwanenstadt hatte mit 11:9 das bessere Ende für sich. Im vierten Satz dominierte wieder Drösing. Nach einer deutlichen Führung kam Schwanenstadt wieder heran, doch die Drösiner behielten die Nerven und gewannen mit 11:8. Der entscheidende fünfte Satz versprach große Spannung. Es gab spannende Ballwechsel, doch das Glück lag auf der Seite die Schwanenstädter. Knappe Outbälle verhalfen ihnen zu einer Führung, welche sie schlussendlich nicht mehr hergaben und den Satz mit11:6 gewannen. Endstand: 3:2 Sieg für Schwanenstadt.


Trainer Andreas Huysza: „ Durch den Ausfall unserer Angriffsspieler ist es sehr schwierig geworden von Woche zu Woche eine neue schlagkräftige Formation zu stellen. Mit Konstantin Stohl und Paul Waditschatka haben zwei Spieler, welche eigentlich aus der Defensive kommen, die Angriffsarbeit übernommen, und das nicht schlecht. Der Sieg gegen Freistadt könnte den Verbleib in der 2.Bundesliga abgesichert haben.“



78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page