Suche
  • fabianstohl29

Drösings Faustballer setzen sich an die Tabellenspitze der 2.Bundesliga

Dieses Wochenende wurde die Meisterschaft der 2.Männer Bundesliga mit einer Doppelrunde fortgesetzt.

Am Samstag musste die Mannschaft die weite Reise nach Waldburg (OÖ) antreten.

Gegen den sehr starken Gastgeber ging man mit sehr gemischten Gefühlen in das Spiel, da man die Mannschaft nicht kannte und somit eine direkte Einschätzung fehlte.

Im ersten Satz startete die Heimmannschaft sehr stark und führte mit 2:0, 7:4, und 8:6. Es schien alles der Papierform nach zu laufen. Doch das junge Drösinger Team ließ sich nicht beeindrucken, holte Punkt für Punkt auf und gewann noch mit 11:8.

Der zweite Satz begann mit einer 2:0 Führung für die Drösinger, welche die Oberösterreicher zwar einstellen konnten, doch Drösing spielte mit großem Selbstvertrauen weiter und gewann auch Satz 2 mit 11:7 Punkten.

Nach dieser Vorstellung durfte man bereits mit einer Überraschung spekulieren.

Doch da war noch ein hartes Stück Arbeit zu leisten.

Im dritten Satz wechselte anfangs die Führung. Es kam zu Spielständen von 8:8, 9:9 und 10:10.

Waldburg gelang das 11:10 und hatte einen Satzball, doch das Drösinger Team schaffte den Ausgleich, so auch bei 12:12 und 13:13. Dann gab es eine Drösinger Führung mit 14:13, doch diesmal schafften die Waldburger den Ausgleich.

Ein herrlicher Angriff Drösings brachte dann das vielumjubelte 15:14.

Durch die 3:0 Führung spielte Drösing dann im letzten Satz groß auf und ließen mit 11:7 der Heimmannschaft keine Chance.

Endstand: 4:0 für Drösing.

Trainer Andreas Huysza meinte: „Ein großartiges Spiel unseres jungen Teams. Es war eine Freude miterleben zu dürfen mit welcher Abgebrühtheit sie sich den spannenden 3.Satz erkämpft haben.“


Im Sonntagspiel ging es auf der eigenen Anlage gegen ASKÖ Laakirchen Papier.


In diesem Spiel konnte man Drösing als leichten Favoriten einstufen, da im Herbst das Spiel in Laakirchen gewonnen werden konnte.

Als sehr schwierig gestalteten sich jedoch die äusseren Verhältnisse. Ein starker Wind erfordert in dieser Sportart eine gute Technik der gesamten Mannschaft.

Das hat schlussendlich auch den Ausschlag für den Ausgang des Spieles gegeben.

Johannes Gahm, Fabian Stohl und Paul Waditschatka bildeten eine hervorragende Abwehr. Konstantin Stohl und Peter Waditschatka sorgten für einen ruhigen Spielaufbau, welchen Yannick Höß mit schönen Rückschlägen zum Abschluss brachte.

Die Satzergebnisse: 11:9, 11:5, 11:6 und 12:10 für Drösing

Mit dem 4:0 Sieg setzte sich Drösing in der 2.Bundesliga mit 3 Siegen, ohne Satzverlust , vor Union Tigers Vöcklabruck 2 an die Tabellenspitze.

Cotrainer Martin Stohl meinte:“Es war heute nicht leicht zu spielen, doch unser Team hat auch diese Prüfung mit Bravour bestanden.“

Vorschau: Am nächsten Samstag geht es zum Tabellendritten nach Hirschbach bei Freistadt (OÖ).



Foto: Die in Waldburg siegreiche Drösinger Mannschaft!

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen