Suche
  • fabianstohl29

Drösinger Siegesserie hält an!

Zwei Spielrunden vor Ende der Meisterschaft sind die Jungs aus Drösing immer noch unangefochten und ungeschlagen mit 11 Siegen und 22 Punkten uneinholbar an der Tabellenspitze. Am heutigen Spieltag kam es zum Aufeinandertreffen der beiden niederösterreichischen Mannschaften in der 2. Bundesliga. Um 10.00 trafen die Männer um Kapitän Johannes Gahm auf der Faustballanlage Laa auf die Thermenstädter. Da der verletzte Hintermann Konstantin Stohl noch immer außer Gefecht war, lief der versierte Gerhard Bahr als Ersatzmann mit ein.

Im ersten Satz kontrollierten die fünf Drösinger das Spiel: Hintermänner Johannes Gahm und Paul Waditschatka übernahmen mit Mittelmann Fabian Stohl souverän die Defensivarbeit auf dem noch nassen Boden, Vordermann Peter Waditschatka entschärfte die gefährlichen kurz gespielten Bälle des generischen Schlägers Florian Prantl, und Schläger Yannick Höß verwandelte nahezu jeden Ball souverän und unhaltbar für den Gegner in Punkte. Somit ging der erste Satz 11:6 klar an Drösing.

Im zweiten Satz lieferten sich die beiden Teams einen erbitterten Schlagabtausch, bei dem sich keine der Mannschaften absetzen konnte. Trotzdem behielten die Drösinger die Nerven und konnten den heiß umkämpften Satz mit 11:9 für sich entscheiden.

Im dritten Satz konnte sich die Tabellenführer gleich zu Beginn einen Dreipunktevorsprung erarbeiten, den sie bis zum Satzende erfolgreich auf 11:6 ausbauten.

Doch die Laaer gaben sich nicht geschlagen. Nach einem anfänglichen 4:0 für Drösing nutzen sie eine kurze Schwäche beinhart aus, kämpften sich in das Spiel zurück und konnten mit 9:6 in Führung gehen. Die Drösinger kamen zwar wieder heran, glichen auf 10:10 aus, mussten den Satz letztendlich mit 11:13 der Mannschaft aus Laa überlassen.

Im fünften Satz war die Mannschaft aus Drösing wieder da. Alle fünf Spieler funktionierten wie eine gut geölte Maschine - jede Annahme, Aufspiel und Rückschlag nahezu perfekt - und beendeten den Satz mit einem klaren 11:4 Sieg.

Co-Trainer Martin Stohl zeigt sich wie immer begeistert: „Das ist es, was unsere Mannschaft neben der hohen technischen Qualität ausmacht: kein Ball wird aufgegeben, und es wird bis zu Schluss gemeinsam gekämpft. Außerdem haben alle so viel Spielerfahrung, dass sie sich von Durchhängern nicht entmutigen lassen und wieder zurückkommen. Es ist eine Freude, ihnen beim Spielen zuzusehen!“

Am kommenden Freitag geht es noch nach Sankt Leonhard, bevor am Sonntag, 5. September in Drösing das letzte Spiel gegen Froschberg die erfolgreiche Meisterschaft des Drösinger Teams beendet.

Sonntag, 05.09.2021

ÖTB Drösing gegen DSG UKJ Froschberg 2

Beginn: 11.00 Uhr

Foto: vorne Stohl Fabian, Waditschatka Peter und Paul

hinten Stohl Konstantin, Bahr Gerhard, Gahm Johannes, Höß Yannick, Huysza Andreas, Stohl Martin

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen