Suche
  • fabianstohl29

Faustballkrimi in Drösing!

ÖTB Drösing bezwingt in einem spannenden Spiel TuS Kremsmünster mit 4:3!

Aufgrund der Ausgangsposition: ÖTB Drösing in Orientierung nach oben auf den 6. Tabellenrang und TuS Raiffeisen Kremsmünster im Kampf gegen die Abstiegsrunde, war ein spannendes Spiel garantiert.

Doch dass es sich zu einem wahren Krimi entwickeln sollte, war nicht zu erwarten. Ein starker Beginn von Drösing brachte einen Satzgewinn von von 11:4. Doch Kremsmünster konterte im zweiten Satz und gewann mit 11:8. Der dritte Satz stand eindeutig im Zeichen der stark spielenden Drösinger und endete mit 11:7. Mit diesem Vorteil ging die Mannschaft auch in den vierten Satz. Einer raschen 3:0 Führung folgte ein solides Spiel mit einer ständigen Führung.

Bei 10:9 Punkten gab es den ersten Satzball für Drösing, bei 12:11 den zweiten und bei 14:13 den dritten. Doch Kremsmünster hatte mit 15:14 das bessere Ende für sich und schaffte den Satzausgleich zum 2:2. Mit einem starken Beginn und konstanter Leistung gewann Kremsmünster der fünften Satz mit 11:7. Kremsmünster schien einem Sieg entgegen zu steuern. Im sechsten Satz besann sich Drösing seiner Stärken und zog das gewohnte Angriffsspiel auf. Ein Satzgewinn mit 11:5 war die Belohnung für das beherzte Spiel. Satzausgleich zum 3:3! Im Entschscheidungssatz gelang Drösing ein guter Start. Sehr konzentriert wurden die Angriffe abgeschlossen und ein Satzgewinn von 11:7 erspielt. Dieser Sieg wurde von mehr als 100 Zusehern begeistert bejubelt und dürfte die Fahrkarte für die Top 6 bedeuten. Sehr stark in Szene setzen konnten sich die „Zweitschläger“ Fabian Stohl und Paul Waditschatka. Sie nutzten ihre Chancen und erspielten wichtige Punkte für das Team. Die Top 6 spielen um den Meistertitel, die Plätze 7 bis 10 gegen den Abstieg.

Trainer Andreas Huysza:“ Das heutige Spiel war an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Unser junges Team zog, unbeeindruckt vom Spielstand, ihr Spiel durch und gewann verdient dieses wichtige Spiel, welches den Einzug ins Meister Play Off bedeutete. Somit sind für den Aufsteiger alle Abstiegssorgen beseitigt.“


U10:

In Laa an der Thaya fand heute die 2. Meisterschaftrunde statt. Eine deutliche Steigerung und schöne Spielzüge unserer Jüngsten reichten leider nicht zum Satzgewinn gegen Union Perchtoldsdorf 3 und ASKÖ Himberg. Spaß hatten die Kinder auf jeden Fall. Kopf hoch und weiter so!



86 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen