Suche
  • fabianstohl29

Drösing forderte den Tabellenführer

Eigentlich sollte das Spiel für den Tabellenführer der 1.Faustball-Bundsliga, UFG Grieskirchen/Pötting, eine „gemähte“ Wiese werden. Doch die Drösinger waren da anderer Meinung und lieferten dem Favoriten einen fantastischen Kampf.


Das Endergebnis von 4:2 für Grieskirchen sieht deutlicher aus als es wirklich war. Schon im 1.Satz zeigten sich die Drösinger unbeeindruckt und spielten mit dem Gegner voll mit. Es gab immer eine leichte Führung bis zum 9:8, doch Grieskirchen holte mit dem 10:9 den ersten Satzball. Ausgleich für Drösing zum 10:10, doch die Punkte 11 und 12 gingen an Grieskirchen. Im zweiten Satz ein Blitzstart von Grieskirchen mit 4:0, doch bei 8:8 war wieder alles offen. Ein Rückschlagfehler bescherte den Oberösterreichern das 9:8. Der Satz ging mit 11:8 an Grieskirchen. Im dritten Satz gab es mit 4:1 eine schnelle Führung für Drösing, doch Grieskirchen konterte und zog auf 7:4 davon. Die weiteren Punkte waren heiß umkämpft, doch die Gäste waren dabei etwas glücklicher und setzten sich mit 11:7 durch. Das 3:0 sollte es eigentlich gewesen sein. Drösing stellte um. Für Johannes Gahm wurde Konstantin Stohl in die Defensive versetzt, Peter Waditschatka kam in die Zuspielposition. Der vierte Satz wurde zum faustballerischen Leckerbissen. Von beiden Seiten gab es herrliche Angriffs- und Verteidigungssituationen, doch diesmal konnten sich die Drösinger durchsetzen und mit 11:9 gewinnen. Noch spannender wurde der fünfte Satz. Eine Führung von Grieskirchen von 7:5, doch alle anderen Punkte gehörten Drösing. Mit dem 11:7 Sieg schloss man satzmäßig auf 2:3 auf. Ein guter Start von Drösing in den sechsten Satz. Leider passierte beim Stand von 2:0 ein knapper Outball welchem sich ein Servicefehler anschloss. Ein weiterer Servicefehler verhalf Grieskirchen zur 3:2 Führung. Jetzt merkte man dem Rückschläger Yannick Höß die Strapazen des Spieles an. Grieskirchen nützte das und spielte den Satz mit 11:6 sicher fertig.

Trotz der 4:2 Niederlage lieferten die Drösinger vor mehr als einhundert begeisterten Zuschauern ein starkes Spiel. Sogar der Trainer des Gegners gratulierte zu dieser starken Leistung.


Am Donnerstag und am Sonntag, jeweils um 11.00 Uhr, finden die letzten beiden Heimspiele in der Vorunde der Meisterschaft statt. Am Donnerstag geht es gegen FBC Linz AG Urfahr und am Sonntag gegen TuS Raiffeisen Kremsmünster.


U14:

Am Samstag fand eine Meisterschaftsrunde der U14 in Drösing statt.

Trotzdem, dass unsere U14 nach wie vor nicht komplett antreten konnte, gab es durchwegs erfreuliche Ergebnisse.

Neben den drei Stammspielern Gößl Andreas, Damisch Anika und Pöschl Lorenz, mussten noch die U12 SpielerInnen Anna-Lena Hantke, Ryba Lorenz, Kvasnicka Magdalena und Schranz Roman

in die Mannschaft integriert werden.

Die Ergebnisse des Spieltages waren durchaus erfreulich: 2:0 gegen ASKÖ Himberg, 2:0 gegen U.Perchtoldsdorf 2, 1:1 gegen SVW Böheimkirchen (große Überraschung) und 0:2 gegen U.Perchtoldsdorf 1.

2.Landesliga Männer:

Das Team um Gernot Waditschatka hatte diesmal die Wiener Mannschaften zum Gegner.

Alle Spiele endeten nach drei Sätzen sehr knapp.

Einem Sieg gegen FG Wien (2:1), standen zwei Niederlagen gegenüber: TV Kagran (1:2) und Polizei/Jedlesee (1:2).



28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen